14. Schwandorfer Charity Stadtlauf Bild:©thomasstarringer

Im Sepp-Simon -Stadion gings am Samstag hoch her, Stadtlauf stand auf dem Programm. Die Veranstalter, der Skiclub Schwandorf, der Lauftreff und der Stadtverband für Sport, hatten die Strecken wegen der hohen Temperaturen verkürzt. Dennoch, 690 Starter trotzten bei der 14. Auflage am Samstag den Temperaturen. Der Globus-Hauptlauf über 8000 Meter führte so vom Sepp-Simon-Stadion über die Hoher-Bogen-Straße in Richtung Kuntau. Fünf Minuten später startete Schirmherr Oberbürgermeister Andreas Feller die Hobby-Läufer für die 4000 Meter lange Strecke, um sich anschließend zusammen mit seiner Frau Susanne selbst die Walkingstöcke zu ergreiffen.

Prominentester Teilnehmer neben dem OB, war der Regensburger Power-Walker Wolfgang Scholz, der das Walking-Feld vom Start bis ins Ziel anführte. Die Siegerehrung erfolgte unmittelbar nach der Rückkehr des letzten Läufers. Sachpreise, Pokale, Medaillen und Gutscheine bekamen die Sieger und Platzierten sowie der schnellste Schwandorfer Läufer bei den Frauen und bei den Männern im Haupt- und im Hobbylauf. Auch die stärksten Gruppen und Schulen erhielten Pokale. Nach einer kleinen Unterbrechung war dann der Nachwuchs an der Reihe und das Sepp-Simon-S tadion erwachte so richtig zum Leben für die Zwergerl, Bambini, und Schülerläufe. Dazwischen konnte man aber auch an den verschieden Sponsorenständen vorbeisehen, sich erfrischen oder Massieren lassen.

14. Schwandorfer Charity Stadtlauf Bild:©thomasstarringer

Den Erlös des Charity-Laufes ging dieses Jahr an: Den Johanniter-Ortsverband, die Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe, die Krebs-Selbsthilfegruppe der Bayerischen Krebsgesellschaft und die BRK-Psychosoziale Nachsorge bei Krebserkrankung. Moderator Armin Wolf war mit einem Laufteam vertreten und überreichte zusätzlich noch einen Scheck über 500 Euro.