KEB im Kino: Gibt es den perfekten Menschen?

Eva Bräuer, Bildungsreferentin bei der KEB Schwandorf, und Jay Schnorrer vom Lichtwerk Kino (v.li.) Bildrechte/Fotograf: Lichtwerk Kino/Jay Schnorrer

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis beschreitet neue Wege: Im März organisiert der Verein erstmals eine Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Lichtwerk Kino. Sonst ist die KEB vor allem im Bereich Familie, Trauer und Glauben aktiv, wollte aber schon lange den Vorstoß in den Kinosaal schaffen, so Bildungsreferentin Eva Bräuer. Leider verliefen sich die Pläne immer wieder. Umso mehr freute sie sich Ende 2019, als sich Jay Schnorrer vom Lichtwerk Kino an sie wandte und eine Kooperation vorschlug.

Schnell haben sich die beiden Organisierenden auf das Thema der ersten Veranstaltung geeinigt: Unter dem Titel “Der perfekte Mensch?!” beleuchtet die dreiteilige Filmreihe die Menschen unserer Gesellschaft und ihre Zukunft. Besonders in einer Zeit, in der zunehmend nach einer Standardisierung und Optimierung allen menschlichen Lebens gestrebt wird, bedarf es eines Blickes auf diejenigen, die aus dem Raster gesellschaftlichen Leistungsstrebens herausfallen. Für Bräuer ermöglicht vor allem das Medium Film einen vielseitigen Blick auf dieses Thema. Nach jedem Film wird es deshalb noch eine Gesprächsrunde mit Referenten geben. Die Ticketpreise sind absichtlich niederschwellig bei 5,50 € angesetzt, um möglichst vielen Interessenten die Teilnahme zu ermöglichen.

Den Anfang macht Simone Hösl, Leiterin des BayernLabs Nabburg, am 10. März. Ab 18 Uhr wird der Film “I, Robot” mit Will Smith gezeigt. In der Asimov-Verfilmung gilt es, einen Mord aufzuklären, den ein Roboter begangen haben soll – was eigentlich als unmöglich gilt. Am zweiten Termin springt die Reihe etwas in der Filmgeschichte zurück: Am Samstag, 28. März, steht “Gattaca” auf dem Programm, Science-Fiction von 1997. In der Welt des Films ist es für wohlhabende Eltern bereits vor der Geburt eines Menschen möglich, alle erdenklichen Merkmale wie Größe, Haarfarbe etc. zu bestimmen zu können sowie Krankheiten oder negative Begleiterscheinungen auszumerzen. Ein Referent für diesen Termin wird noch bekannt gegeben.

Zum vorläufigen Abschluss präsentiert KEB im Kino am Dienstag, 31. März, ab 18 Uhr die Dokumentation “Human Nature: Die CRISPR Revolution” aus dem Jahr 2019. Dadurch kann DNA nun wie nie zuvor kontrolliert und verändert werden. Das Leben lässt sich aus Bausteinen zusammensetzen. Das öffnet die Tür, um Krankheiten zu heilen oder auch die eigenen Kinder wunschgemäß zu „designen“. Als gleichzeitiger Blick zurück und voraus stellt sich dabei nicht zuletzt die Frage, was das alles für die menschliche Evolution bedeutet. Als Referierende konnten Gabriele Dotzer, Diplom-Sozialpädagogin der Schwangerschaftsberatung, und Konrad Kett, Dipl. Sozialpädagoge der Offenen Behindertenarbeit gewonnen werden. Beide sind bei der Caritas Regensburg tätig.

Tickets für alle drei Termine sind ab sofort zum Preis von 5,50€ pro Person im Lichtwerk Kino Schwandorf oder online unter www.kino-schwandorf.com erhältlich.

KEB im Kino

Termine: Dienstag, 10. März, 18 Uhr, “I, Robot”; Samstag, 28. März, 18 Uhr: “Gattaca”; Dienstag, 31. März, 18 Uhr: “Human Nature: Die CRISPR Revolution”.

Tickets: 5,50 € pro Person; Kartenvorverkauf und Reservierung online unter kino-schwandorf.com oder vor Ort im Lichtwerk Kino Schwandorf.

KEB im Kino ist eine Kooperation der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf e.V. und des Lichtwerk Kinos, unterstützt vom Evangelischen Bildungswerk Oberpfalz.