Mit der gelben Box fit für den Straßenverkehr

v.l. Holger Roidl (Polizeiinspektion Schwandorf), Heidi Keil (Leiterin des Kindergarten St. Jakob in Schwandorf), Jasmin Ulmer (stellvertretende Leiterin des Kindergarten St. Paul in Schwandorf), Monika Stehr (Leiterin des Kindergarten Regenbogen Wackersdorf), Marianne Knauer (Leiterin des Kindergarten Villa Kunterbunt in Heselbach), Wolfgang Dumm (Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH) zusammen mit Bürgermeister Thomas Falter bei der Übergabe der move.it-Boxen. Foto: Lisa Söllner/VG Wackersdorf

Bayernwerk spendet move.it-Boxen an Kindergärten im Landkreis Schwandorf – Geräte fördern Verkehrssicherheit spielerisch

Wackersdorf – Überraschung: Die Kinder des Kindergartens Regenbogen in Wackersdorf konnten es kaum abwarten, bis sie den Deckel der großen gelben Box öffnen durften. Heraus kamen neben Würfeln, Tüchern und Bällen auch ganz viele Spielgeräte, mit denen sich das Gleichgewicht und die Reaktionsfähigkeit spielerisch trainieren lassen. Überreicht hat die Kiste mit dem schönen Namen move.it –also „bewege es“ – Wolfgang Dumm, Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk), im Beisein von Holger Roidl, Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Schwandorf und Wackersdorfs Bürgermeister Thomas Falter an die Vertreterinnen von insgesamt vier Kindergärten des Landkreises Schwandorf:

Kindergarten Regenbogen, Wackersdorf: Leiterin Monika Stehr

Kindergarten Villa Kunterbunt, Heselbach: Leiterin Marianne Knauer

Kindergarten St. Jakob, Schwandorf: Leiterin Heidi Keil

Kindergarten St. Paul, Schwandorf: Stellvertretende Leiterin Jasmin Ulmer

Auf Grund der Corona-Maßnahmen fand die Übergabe an alle Kindergärten in Wackersdorf statt. „Wir freuen uns sehr über die Boxen, weil wir die Kinder mit deren Inhalt motorisch fördern können. Dadurch gewinnen sie spielerisch Bewegungssicherheit, wodurch sie auch fit für die Anforderungen im Straßenverkehr werden“, betont Monika Stehr, die Leiterin des Kindergarten Regenbogen in Wackersdorf. „Die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr zählt zu den wichtigen gesellschaftlichen Aufgaben“, sagt Wolfgang Dumm des Bayernwerks und fügt an: „Wir schätzen die Arbeit der Landesverkehrswacht Bayern sehr und sind zutiefst überzeugt, dass diese Arbeit täglich viele Unfälle und viel menschliches Leid verhindert.“ Es sei ein Anliegen des Bayernwerks, dazu beizutragen.

Bürgermeister Thomas Falter bedankte sich sowohl im Namen der Gemeinde Wackersdorf (Träger der Kindergärten Regenbogen und Villa Kunterbunt) sowie im Namen der beiden Schwandorfer Kindergärten für die großzügige und vor allem passende Spende: „Man kann nicht früh genug damit anfangen, die motorischen Fähigkeiten sowie die Reaktionsfähigkeit von Kindern zu fördern. Die neuen move.it-Boxen bieten hierfür eine perfekte Grundlage!“

Das Bayernwerk ist seit 2004 Partner der Verkehrswacht Bayern und unterstützt diese insbesondere bei ihrer Arbeit für die Sicherheit von Kindern. Das Energieunternehmen hat sein traditionelles Engagement für Schulweghelfer in diesem Jahr um die move.it-Box für kommunale Kindergärten und Grundschulen erweitert. 2019 kommen 45 Einrichtungen in Bayern in den Genuss einer solchen Bewegungsspiel-Box. Sie bietet alles, was Erzieherinnen und Erzieherbrauchen, um Kinder im frühen Alter fit zu machen, sich sicher zu bewegen sowie Gefahren im Straßenverkehr frühzeitig zu erkennen und richtig zu handeln.

PM: Gemeide Wackersdorf, Lisa Söllner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.