Mobilitätsservice am Schwandorfer Bahnhof

Damit hat die Deutsche Bahn das Schwandorfer Taxiunternehmen Merl beauftragt. In vergleichbaren Bahnhöfen arbeitet die Bahn mit dem Roten Kreuz oder den Maltesern zusammen. „Aber in Schwandorf war es gar nicht so leicht, jemanden zu finden.“ Umso erfreulicher ist, dass Taxi Merl die Aufgabe übernommen hat und dafür täglich zwischen 6 und 22 Uhr zur Verfügung steht.

Wenn man Hilfe braucht beim Einsteigen oder beim Aussteigen aus einem Zug und beim Erreichen des Bahnhofsgebäudes oder der entfernteren Gleise, muss man am Vortag bis 16 Uhr die 01806-512 512 wählen und sich anmelden. An dem Tag, an dem man den Service nutzen möchte, muss der Reisende dann eine halbe Stunde vor der Abfahrt auf dem Bahnhof sein.

Wie Thomas Merl vom gleichnamigen Taxiunternehmen erläuterte, wird der Service inzwischen gut angenommen. 30 bis 40 Hilfe-Anfragen kommen etwa pro Monat.

Dieser Beitrag ist Teil unseres Videomagazins

Oberbürgermeister Andreas Feller zeigte sich beim Pressegespräch am Bahnhof erfreut darüber das diese Service nun so reibungslos wie möglich angeboten wird, dies ändere jedoch nichts daran das ein barrierefreier Ausbau des Bahnhofes mit Nachdruck verfolgt wird.