Regionale Märkte, die gibt es ja für allerlei wie Kartoffeln und Milch vom Bauern um nur ein Beispiel zu nennen. Bei der „Bürgerenergie Mittlere Oberpfalz“ gibt es das jetzt auch für regenerativ erzeugten Strom.

Die Bürgerenergie Mittlere Oberpfalz (bemo eG) startet zusammen mit der Bayernwerk Regio Energie den Aufbau eines lokalen Strommarkts im Landkreis Schwandorf. Ziel des neuen Angebots soll ein komplett regionaler Ökostrom-Kreislauf von der Erzeugung über die Verteilung und den Vertrieb bis zum Kunden sein. Die gemeinsame Idee der Energiezukunft vor Ort stellten Armin Schärtl, Vorstandsvorsitzender der Bürgerenergiegenossenschaft, Landrat Thomas Ebeling und Bayernwerk Regio Energie-Geschäftsführer Thomas Oppelt bei einem Pressegespräch vor.

Unter dem Markennamen „Bemo Regiostrom“ gestalten die bemo und die Bayernwerk Regio Energie gemeinsam als Anbieter regenerativer Energie künftig einen Markt für lokalen Strom. Die Bürgerenergie Mittlere Oberpfalz besteht seit 2011. Die Genossenschaft hat inzwischen 340 Mitglieder und betreibt Windkraft- und Solaranlagen mit einer Bilanzsumme von fünf Millionen Euro. Die bemo setzt sich dafür ein, den Anteil regenerativer Energien an der Energieversorgung im Landkreis Schwandorf zu erhöhen und die Wertschöpfung im Landkreis zu sichern. Da ist es auch nicht weiter verwunderlich das der Strommarkt der bemo auch regionalen Energieerzeugern zur Einspeisung offensteht.

Infos unter:
http://www.bemo-sad.de
https://www.bayernwerk-regio-energie.de/bemo